Vortragsreihe Prävention: Depression und Burnout

Depressionen haben viele Gesichter, und oft werden sie nicht erkannt und als Folge dessen auch nicht angemessen behandelt. Immer noch werden Menschen mit dieser Erkrankung stigmatisiert. Deshalb geht es in unserer Vortragsreihe Prävention vom Ärztenetz Unterhaching und der VHS Unterhaching diesmal um Depressionen und Burnout.
Frau Dr. Sarena Scarel, Neurologin aus Unterhaching, berichtet in ihrem Vortrag über Depressionen, wie diese Erkrankung entsteht, welche biochemischen und psychologischen Veränderungen auftreten. Die erfahrene Neurologin wird erklären, welche Anzeichen auf eine Depression hinweisen können, denn nicht jede „schlechte Stimmung“ ist gleich eine behandlungsbedürftige Erkenakung. Sie werden auch hören, wie sich Depressionen bei Frauen und Männern unterscheiden.
Depressionen sind gut behandelbar und sollten auf jeden Fall ärztlich betreut werden. Frau Dr. Scarel wird berichten, wie man die Krankheit behandeln kann und wer von Medikamenten, einer Psychotherapie oder von allgemeinen Lebensstilmaßnahmen wie regelmäßiger Bewegung profitiert. Ausserdem wichtig für Betroffene: wer ist Ansprechpartner, wenn man bei sich oder Angehörigen eine Depression vermutet, wo kann man langfristige Unterstützung bekommen?
Und nicht zu vergessen: was ist von der Modediagnose „Burnout“ zu halten? Ist sie eine Unterform der Depression? Oder doch ein eigenständiges Krankheitsbild?
All diese Fragen werden besprochen, und natürlich dürfen Sie Ihre Fragen zu diesem Thema mitbringen.

Der Vortrag ist wie immer kostenfrei, aber um Voranmeldung bei der VHS wird gebeten.
Referentin: Dr. Sarena Scarel, Fachärztin für Neurologie in Unterhaching
Zeit: Donnerstag, 04.05.2017 um 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr
Ort: VHS Unterhaching, Ortszentrum, Hofmarkweg 7, vhs-Raum 3